Fahrradhelm mit Airbagfunktion

Von Maria

Sind Sie nicht nur sicher, sondern auch stylish unterwegs!

Wir müssen zugeben, dass wir am Anfang etwas irritiert waren. Gerüchte gab es schon lang, gesehen hat man ihn dann doch selten. Doch dann passierte es: Uns begegnete der erste Fahrradhelm mit integriertem Airbagsystem. Und weil Sie sich jetzt bestimmt fragen, was das ist und wo es den zu kaufen gibt, haben wir Ihnen die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Von der Idee zum Helm

Zwei Industriedesignstudentinnen entwickelten 2005 den sogenannten Hövding. An der Universität Stanford wurde ein Test durchgeführt, der die Entwicklungen des Helmes antrieben. Das Team von Dr. David Camarillo versuchte damals, einen Helm zu entwickeln, der Schutz vor Gehirnerschütterungen bietet. Dazu muss erwähnt werden, dass Gehirnerschütterungen die Hauptursache für Hirnverletzungen sind. 2016 war das einzigartige Design des Hövdings dann komplett und präsentierfähig. Das Ergebnis der langen Arbeit ist ein Helm, der sich durch ein Airbagsystem bei einem Unfall ausdehnt und dadurch nicht nur das Risiko einer Gehirnerschütterung reduziert, sondern auch vor Schädelbrüchen schützt.

Was kann der Helm?

Erstmal ist der Helm nur eine Art dicker Schal. Bläst sich der Helm auf, erinnert er uns sehr an eine Kapuze - eine sehr große Kapuze. Doch durch die zu Beginn etwas verstörende Größe kann der Helm fast den kompletten Kopf schützen. Nur das Sichtfeld bleibt frei. Der Airbag ist dabei so ausgrichtet, dass er Ihr Genick fixiert und eine Stoßdämpfung bietet.

Bei einem Unfall bläst sich dieser Airbag auf, bleibt mehrere Sekunden aufgeblasen und verliert dann langsam an Größe.

Wie funktioniert der Helm?

Der Fahrradhelm ist mit einem Algorithmus ausgestattet, der erkennen kann, ob man etwas stürmischer mit dem Rad unterwegs ist oder ob Sie gestürzt sind. Ist der Helm aktiviert, registriert er 200 Mal in der Sekunde Ihre Bewegungen. Stellt der Helm fest, dass Sie gerade stürzen, bläst der Airback sich innerhalb weniger Milisekunden auf.

Der Preis des Hövding ist erstmal, genau wie die Größe, etwas überraschend. Mit 299 Euro ist es ein Helm, der einiges leisten muss. Das macht er aber auch. Und so verspricht das gute Stück nicht nur Sicherheit, ein Eyecatcher ist er auch.

Die Vorteile

Neben dem Schutz, den der Helm Ihnen bietet, ist der Helm erstmal nur ein Kragen, der nicht nur Ihre Frisur vorm unliebsamen Plattdrücken bewahrt. Sollten Sie einmal in den Regen kommen, hält der Helm auch das aus, nur waschen darf man ihn nicht. Lediglich die Bezüge können abgenommen werden und dann mit in die Waschmaschine.

Obwohl wir am Anfang schon etwas verwirrt waren und dachten, dass eine neue Moderscheinung vor uns radelt, ist der Hövding nicht nur schlau durchdacht, sondern schützt Sie und Ihre Liebsten optimal.


Von Maria veröffentlicht vor 8 Monaten